Weiter zum Inhalt
Uncategorized » Neue Liberale: Mehr Transparenz und mehr Fairness bei der Vergabe von Geldern für Projekte
28Feb

Neue Liberale: Mehr Transparenz und mehr Fairness bei der Vergabe von Geldern für Projekte

Waage Steine

-Antrag der NL in Bezirksversammlung beschlossen –

Gegen die Stimmen der SPD wurde der Antrag der Neuen Liberalen -Die Sozialliberalen- in der jüngsten Bezirksversammlung beschlossen.

Dazu Barbara Lewy, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion:

Projekte und Initiativen werden von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit geleistet und man kann nicht selbstverständlich erwarten, dass jeder über Fördermittel Bescheid weiß. Jeder sollte die Chance haben, sich darüber zu informieren. Die Frage ist: Wie erfährt etwa ein kleiner Verein davon, dass überhaupt Fördermöglichkeiten im Bezirk existieren? Bisher muss man sich aktiv an das Bezirksamt wenden und dort nachfragen. Eigentlich gehört dazu schon Vorwissen. Doch aus unserer Sicht muss gleichberechtigt und transparent darüber informiert werden“, so Lewy.

„Wir Neue Liberale fordern öffentliche Informationen, die für jeden zugänglich sind und Auskunft geben, aus welchen verschiedenen „Töpfen“ des Bezirks / der Bezirksversammlung eine finanzielle Unterstützung von Projekten im Bezirk möglich sind. Dabei soll alles in einfacher Sprache erklärt sein. Neben Informationsblättern sollen die Informationen vor allem auf der Internetseite des Bezirkes bereitgestellt werden. Dies ist ein weiterer Baustein für mehr Transparenz und Fairness bei uns in Harburg“, so Barbara Lewy abschließend.

Hintergrund:

Die Bezirksversammlung verfügt über verschiedene Fördertöpfe. Es gibt Gestaltungsmittel (auch Sondermittel genannt) mit denen Projekte, Vereine und andere Initiativen im Bezirk finanziell unterstützt werden können. Darüber hinaus gibt es z. B. auch Förderung für Stadtteilkultur, soziale Sportförderung und für Mädchenprojekte.

Verfasst am 28.02.2019 um 16:10 Uhr von .
Bislang wurde ein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar